Unser pädagogisches Konzept

Schon seit über 4 Jahren setzt sich das Team unseres Hauses intensiv mit der Reggio-Pädagogik auseinander - seit Dienstag, den 16.Juli 2019,  sind wir ein anerkanntes reggio-inspiriertes Kinderhaus und in das deutsche Netzwerk reggio-inspirierter Kindertageseinrichtungen aufgenommen.

 

  

Wir arbeiten in einer teiloffenen Organisationsform 

mit Elementen der Reggio-Pädagogik.

 

Im Mittelpunkt steht das forschende, wahrnehmende

und lernende Kind.

In der Reggio-Pädagogik geht es um Grundhaltungen und Menschenbild.  Zusätzlich zu den Elementen der Reggio-Pädagogik berücksichtigen wir auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Gehirnforschung:

denn alle Kinder wollen "lustbetont" lernen -

alle Kinder haben ihr eigenes Potenzial.

 

 "Wer glaubt, beim Lernen gehe es darum, Fakten zu büffeln, der liegt völlig falsch; Einzelheiten machen nur im Zusammenhang Sinn, und es ist dieser Zusammenhang und dieser Sinn, der die Einzelheiten interessant macht. Und nur dann, wenn die Fakten in diesem Sinne interessant sind, werden wir sie auch behalten."
Manfred Spitzer, Lernen - Gehirnforschung und die Schule des Lebens

 

Teiloffene Arbeit mit Reggio-Elementen bedeutet für uns, dass die Kinder in Stammgruppen betreut werden, aber darüber hinaus die Möglichkeit haben, sich in den Bildungsinseln (Lernwerkstatt, Restaurant, Garten, Bibliothek, Bewegungsraum, Atelier, Klangoase, Werkstatt und im ganzen Haus) Wissen anzueignen, sich zu bewegen, Ruhe zu erfahren, kreativ tätig zu sein, um sich so ihre Welt vertraut zu machen.

  

Zudem ist die Reggio-Pädagogik für uns die optimale Antwort auf den Bayerischen Bildungs-und Erziehungsplan.