20. Oktober 2021

443. Newsletter
Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung
 
Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)
Umgang mit Krankheitssymptomen bei nicht eingeschulten Kindern
Nicht eingeschulte Kita-Kinder sind aktuell im Vergleich zur Gesamtbevölkerung und insbesondere im Vergleich zu Schulkindern in geringem Maße vom Coronavirus betroffen. Dafür sind sie deutlich häufiger von Erkältungskrankheiten betroffen. Das bedeutet, dass derzeit bei einem erkälteten Kind kein pauschaler Rückschluss auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus gezogen werden kann. Dies erlaubt es, Erleichterungen für Kita-Kinder bei den Regelungen zum Umgang mit Krankheitssymptomen in der Kindertagesbetreuung zu schaffen.

Für nicht eingeschulte Kinder gilt daher ab sofort Folgendes:
Für Kinder, die ihre Kinderbetreuungseinrichtung trotz leichter Symptome (z.B. Schnupfen, leichter Husten etc.) besuchen möchten, genügt künftig eine Bestätigung der Eltern, dass vor dem Kita-Besuch zu Hause ein Selbsttest durchgeführt wurde, der negativ ausgefallen ist. Ein Vordruck für die erforderliche Bestätigung kann hier heruntergeladen werden.

Erkrankt ein Kind hingegen schwerer, hat es also beispielsweise Fieber, Hals- oder Ohrenschmerzen oder starken Husten, so ist für die Wiederzulassung zur Kinderbetreuungseinrichtung nach der Genesung bzw. die Wiederzulassung trotz noch vorhandener leichter Symptome weiterhin ein PCR- oder PoC-Antigen-Test erforderlich.
Ein ärztliches Attest ist neben der Bestätigung bzw. dem Testnachweis grundsätzlich nicht erforderlich. Der Rahmenhygieneplan in der aktuellen Fassung ist bereits auf unserer Homepage verfügbar. Die wesentlichen Änderungen sind gelb markiert.

Hinweis: Personen mit einschlägigen, auf das Coronavirus hindeutenden Symptomen, können sich nach wie vor beispielsweise in Arztpraxen kostenfrei mittels PCR-Test auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen. Kinder mit leichten Symptomen werden außerdem weiterhin auch in den lokalen Testzentren kostenfrei mittels PoC-Antigen-Schnelltest getestet.


Sehr geehrte Eltern,

 

gültig: AMPELPHASE GRÜN!

 

Regelbetrieb (teilweise noch eingeschränkt) in unserem Haus

 

· Tagesablauf „corona-bedingt“ normal. Aufgrund der Empfehlung des Gesundheits- und Landratsamtes tasten wir

  uns nach und nach an eine Wiederaufnahme unserer reggio-inspirierten Konzeption heran.

 

· Kinder mit leichtem Schnupfen/Husten dürfen kommen

 

· Bitte achten Sie nach wie vor verstärkt auf einen angemessenen Mindestabstand bei den Bring- und Abholzeiten!

  Es gilt immer noch: 1 Person kommt zum Bringen bzw. Abholen mit Mund-Nase-Bedeckung ins Haus!

 

· Frühdienst für Hasen + Bärenkinder findet gemeinsam statt (in der Hasengruppe ab 7.15 Uhr!) –

 auch die Zusammenkunft ab 13.00 Uhr kann wieder größtmöglich gemeinsam stattfinden.

 

Wir freuen uns sehr, dass sich alles wieder ins Positive umwandelt – trotz alle dem gehen wir vorsichtig an bestimmte Dinge heran, um nichts zu überstürzen – denn: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

 

Ihr Team Haus der Kinder St. Johannes